Sie übernimmt - effizient, transparent und wirtschaftsorientiert - Aufgaben im Umfeld historisch oder kulturell herausragender Güter, von Einzelprojekten über Beratungsfunktionen bis zum Betrieb kompletter Einrichtungen. Schon namentlich orientiert sich die Tochtergesellschaft der Klosterkammer Hannover an historischen Ansprüchen, ist doch der „Kellermeister“, nach heutigem Verständnis der betriebswirtschaftliche Vorstand einer Gemeinschaft, das wirtschaftliche Rückgrat jeden Klosterlebens.

 

Stabile Partnerschaften zugunsten einer nachhaltigen Projektentwicklung sind bei den derzeit sieben Unternehmenseinheiten Grundlage des Erfolgs.